AYURVEDA

Eliane Minder

Ayurveda Therapeutin

079 300 30 17

EMR-anerkannt

info@vedacare.ch

www.vedacare.ch

 

Ayurveda ist die älteste der ‘’Lebenswissenschaften’’ mit ungebrochener Tradition.

Sie wurde durch eine Grosszahl von Forschern, Denker und Philosophen geformt.

Ayur bedeutet im Sanskrit Leben und Veda bedeutet Wissen. Im Ayurveda wird der Mensch

als Einheit betrachtet und als untrennbar verbunden mit seiner Umgebung und der Natur.

 

Die Grundlage des Ayurveda besteht aus dem Wissen der 5 Elemente Raum, Luft,

Wasser, Feuer und Erde. Aus diesen 5 Elemente werden 3 Bioenergien, genannt

Doshas, definiert: Vata (Raum, Luft) Pitta (Feuer, Wasser), Kapha (Erde, Wasser).

Mit Vata, Pitta und Kapha kann man nach Ayurveda seinen persönlichen Typus bestimmen.

 

Zur persönlichen Gesundheit eines Menschen gehört nach Ayurveda das Wissen

seiner persönlichen Dosha Dominanzen, ein erholsamer Schlaf und eine auf sein

Verdauungsfeuer angepasste Ernährung und Lebensweise.

 

Meine Aufgabe besteht darin, anhand einer detaillierten Anamnese, einschliesslich

der Zungen- und Pulsdiagnostik, ihre persönlichen Dosha Dominanzen zu

bestimmen, ihre momentane Situation oder ihr Ungleichgewicht zu benennen und

mit ihnen nach geeigneten Anpassungen für Alltag, Freizeit und Ernährung zu suchen.

 

 

Was ist das Ziel von Ayurveda und wann wird es angewendet?

 

-       Das Ziel von Ayurveda ist es die Selbstheilungskräfte zu stärken und sich zu reinigen

 

-       Ayurveda basiert auf ganzheitlichem Denken und berührt jeden Aspekt des Lebens

        von der Empfängnis bis zum Begräbnis

 

-       Ayurveda wird präventiv, im Krankheitsprozess, in der Nachbehandlung und erhaltend angewendet

 

-       Das ideale Medikament ist im Ayurveda das Mittel, welches in der Lage ist, Krankheit zu beseitigen,

        ohne neue hervorzurufen

>>zurück